Intern
    Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie

    Prüfungen

    Nach dem ersten Ausbildungsjahr findet eine mündliche Zwischenprüfung statt, die dreimal im Jahr angeboten (November, März und Juli) wird. Das erfolgreiche Ablegen der Zwischenprüfung berechtigt die Teilnehmer im Rahmen der praktischen Ausbildung Psychotherapien an der Institutsambulanz durchzuführen. 

    Nach Absolvierung aller Ausbildungsteile (frühestens 6 Semester nach Beginn des Weiterbildungsstudiengangs) können sich die Studiengangsteilnehmer für die staatliche Approbationsprüfung bei der zuständigen Prüfungsbehörde Regierung Oberbayern anmelden. Die staatliche Prüfung umfasst einen schriftlichen Teil mit einem Umfang von 120 Minuten (multiple choice) und einen mündlichen Teil, der aus einer 30-minütigen Einzelprüfung und einer 120-minütigen Gruppenprüfung mit vier Teilnehmern besteht. Die mündliche Prüfung wird vor einer staatlichen Prüfungskommission, der vier Prüfer aus unterschiedlichen Ausbildungsinstituten Nordbayerns angehören, abgelegt.

    Die Prüfungen finden zweimal im Jahr statt. Die schriftlichen Prüfungstermine finden im März bzw. August zentral in München statt (die genauen Termine werden im Internet bekannt gegeben). Die mündliche Prüfung findet in der Regel ein bis sechs Wochen nach der schriftlichen Prüfung in Räumen eines Instituts in Würzburg statt.

    Das Prüfungszeugnis erhält der Studiengangsteilnehmer nach bestandener staatlicher Prüfung von der zuständigen Prüfungsbehörde. Das Prüfungszeugnis ist die wesentliche Voraussetzung für den Antrag auf Approbation, die auf Antrag auch Regierung Oberbayern zuständigen Landesbehörde erteilt wird.

    Nach oben

    Kontakt

    Weiterbildungsstudiengang
    Psychologische Psychotherapie
    Marcusstraße 9-11
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-80700
    Fax: +49 931 31-80700-0
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Marcusstraße 9-11